Dr. med. dent. Rolf Mäder

Zahnarzt mit Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (DGZI)

Geboren bin ich im Jahre 1959 in Mannheim. Dort bin ich aufgewachsen und habe mein Abitur gemacht. Das Studium der Zahnmedizin absolvierte ich von 1979 bis 1985 an der Johannes-Gutenberg-Universität zu Mainz. Im Jahre 1986 promovierte ich dort am Schmerzzentrum über die Ursachen dysfunktionsbedingter Kopf- und Gesichtsschmerzen.

Nach meiner Zeit als Assistenzarzt entschloss ich mich, im Februar 1987 die zahnärztliche Praxis von Frau Ursula Dechent hier in Dettingen zu übernehmen und bin seither im schönen Ermstal niedergelassen. Neben dem gesamten Spektrum der Zahnheilkunde galt mein besonderes Interesse schon während des Studiums der dentalen Implantologie und Zahnästhetik.

Seit 1996 bin ich in meiner Praxis selbst implantologisch tätig, und zwar sowohl chirurgisch als auch prothetisch. Als Mitglied verschiedener implantologischer Fachgesellschaften (DZOI, DGZI) habe ich mich auf diesem Gebiet intensiv fortgebildet und habe schließlich bei der DGZI den „zertifizierten Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie der Konsensuskonferenz“ erworben. Auch engagierte ich mich zeitweise im Vorstand der DZOI.

Es ist für mich eine Leidenschaft und macht mir bis heute große Freude, durch meine Arbeit den Patienten ihr Lächeln oder ihren festen Biss zurückgeben zu können. Ich freue mich auf Ihren Besuch.

Heike Roth

Heike Hess

Zahnärztin

Sehr geehrte Patienten,

mein Studium der Zahnmedizin habe ich 2015 an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen abgeschlossen und im selben Jahr meine zweijährige Assistenzzeit bei Dr. Mäder begonnen.

Gerne bin ich nun als angestellte Zahnärztin weiter in der Praxis für Sie da.

Wichtig ist mir, mit Ihnen zusammen die für Sie individuell passende Lösung zu finden, sei es durch "erste Hilfe" und Schmerzbehandlung, Maßnahmen zum Erhalt Ihrer Zähne oder durch Zahnersatz.

Ein besonderes Anliegen ist mir hierbei eine entspannte Atmosphäre und ich freue mich, wenn Sie als Patient das Behandlungszimmer mit einem Lächeln verlassen.

Ihre Heike Hess (geb. Roth)